pl en de

Wir werden uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freuen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Sie erhalten kurzfristig unser Angebot mit Angabe des Liefertermins.

Anfragen oder Rufen Sie uns an +48 16 649 00 98
Rufen Sie uns an +48 16 649 00 98

Schweißtechnik

Seit ihrer Gründung spezialisiert sich die Firma B&P Engineering auf Schweißarbeiten am rostfreien und säurebeständigen Stahl aus der Gruppe 8.1 nach PN-CR- ISO 15608.


Unser Fertigungspotential basiert auf langjähriger Erfahrung, modernen Maschinen und qualifizierten technischen Facharbeitern. Wir verbinden diese drei wichtigen Sachen zusammen und können unseren Kunden die höchste Qualität und termingerechte Ausführung von Dienstleistungen im Bereich Edelstahlschweißen garantieren. Wenn Sie sich für die Zusammenarbeit mit unserer Firma entscheiden, können Sie sicher sein, dass sich die von uns gebauten Maschinen und Anlagen durch ihre fachgerechten Schweißverbindungen auszeichnen.

Bewährte Methoden vom Edelstahlschweißen

Die Mitarbeiter von B&P Engineering setzen beim Edelstahlschweißen Schweißmaschinen und –technologien ein, die innerhalb sehr kurzer Zeit die besten Ergebnisse liefern. Wir sind uns dessen vollkommen bewusst, dass sich die falsch angepasste Technologie als auch der falsche Schweißzusatz negativ auf die Qualität und die Lebensdauer einer Schweißkonstruktion auswirkt. Es kommt zum Anbrennen und Verformungen. Unsere Mitarbeiter passen daher das Schweißverfahren und den Schweißzusatz sowohl an den künftigen Einsatzbereich der Schweißkonstruktion als auch an die Eigenschaften des verwendeten Stahls an. Im Falle von austenitischen und Duplexstählen überprüfen wir immer den Gehalt von Ferrits in dem zu bearbeitenden Werkstück.

Zu unserem Leistungsangebot gehören:

  • manuelle und automatische Plasma-,  WIG (141) Schweißarbeiten (Orbitalschweißen von Rohrböden und Rundnahtschweißen mit WIG-Kopfstück).
  • Manuelles und automatisches WIG-Heißdraht-Verfahren in perfekter Qualität für eine breite Materialpalette, insbesondere für rostfreien Stahl.
  • Schweißen vom Typ MIG (131) manuelle sowie auf Schweißroboterstation Fa. CLOOS, die Werkstücke bis zu 6,5 m Länge und 2,4 m Durchmesser mit einem Gewicht von max. 6 Tonnen bearbeiten kann.

Wir verfügen über eine Reihe von gängigen Schweißverfahren (Schweißanweisung WPS), die durch die polnische Technische Aufsichtsbehörde (UDT) anerkannt wurden.

Vorteile von einzelnen Schweißverfahren von Edelstahl

TIG (EN tungsten inert gas)/ GTAW (EN gas tungsten arc welding) – ist ein Lichtbogenschweißen unter Einsatz von Wolframelektrode unter Schutzgasatmosphäre (Argon, Helium oder Gemisch von diesen Gasen) lässt hochwertige Schweißverbindungen bekommen, die sich durch ihre hervorragende Festigkeit und Hygiene auszeichnen, mit geringer Anzahl von Schweißdefekten. Dieses Schweißverfahren eignet sich besonders gut beim Schweißen von Edelstahl, der in der Lebensmittelindustrie Anwendung findet. Dank dem TIG-Schweißverfahren kann man Teile mit unterschiedlichen Stärken schweißen, wodurch sich dieses Schweißverfahren zum Schweißen von Rohrleitungen, zum Bau von Tanks (auch von Druckbehältern) besonders eignet.

Dank dem TIG-Schweißen von Edelstahl kann man problemlos die Einschmelztiefe und Form der Schweißnaht kontrollieren und dank der geringen Wärmeeinwirkung kann man eine möglichst schmale Schweißnaht bekommen. Dank dem stabilen Bogen und kleinen Schweißbad werden die Spritzer auf ein Minimum reduziert. Dies führt dazu, dass man nach dem Schweißen die Schweißnähte problemlos verputzen kann.

TIG HW (EN hot wire tungsten inert gas) – der heiße Draht und die niedrige Linienenergie wirken sich positiv auf die Qualität der Schweißnaht aus. Dies lässt auch die beim Schweißen vorkommenden Verformungen reduzieren. Das Gerät zum Edelstahlschweißen mit Hilfe von TIG HW sorgt für die Reproduzierbarkeit von Schweißergebnissen.

PAW (EN plasma arc welding) – Plasmaschweißen mit Hilfe von elektrischem Lichtbogen basiert auf dem TIG-Schweißen, wobei beim Verbinden von Materialien sowohl ein Schutzgas, das das Schweißbad schützt, als auch ein extra ionisiertes Plasmagas, das zwischen die Düse und Wolframelektrode geleitet wird, eingesetzt wird. Dies führt zur Entstehung der Plasmalichtbogensäule. Dieses Schweißverfahren eignet sich perfekt zur Ausführung von Schweißnähten in anspruchsvollen Konstruktionen, die in Lebensmittel-, Chemie- und in der petrochemischen Industrie Anwendung finden.

Man unterscheidet drei Verfahren vom Edelstahlschweißen mit PAW-Methode, abhängig von der Schweißstromstärke – Mikroplasma, Plasma oder das so genannte Plasma-Stichloch.

MIG (EN metal inert gas)/ GMAW (EN gas metal arc welding’s) – Lichtbogenschweißen mit einer Metallelektrode unter Schutzgasatmosphäre ist eines der schnellsten Verfahren zum Verbinden von Metallen. Dieses Schweißverfahren nutzt die Wärme, die durch den Lichtbogen zwischen dem Werkstück und der Elektrode entsteht. Der Draht ist aus Metall oder aus Metall mit einem Schmelzkern. Unterscheidung unterschiedlicher Lichtbögen bei MIG-Schweißen – Schweißen mit Kurzlichtbogen, Sprühlichtbogen Schweißen, Impulslichtbogen Schweißen. Ein großer Vorteil von diesem Verfahren ist auf jeden Fall kein oder geringer Schlackengehalt.

Verputzen von Schweißnähten

Unabhängig vom Schweißverfahren können die Schweißnähte, die lichtbogengeschweißt werden, als auch das Basismaterial verunreinigt werden, z.B. durch Spritzer. Um eine der wichtigsten Eigenschaften des Edelstahls aufrechtzuerhalten – Korrosionsbeständigkeit, ist es wichtig, die bearbeitete Oberfläche richtig auszuführen. Sie muss von allen Verunreinigungen und allen beim Schweißen entstehenden Unebenheiten befreit werden. Die Mitarbeiter von B&P Engineering konzentrieren sich auch auf die Oberflächenausführung von geschweißten Teilen, was nicht nur die Korrosionsbeständigkeit, sondern auch ästhetische und hygienische Ausführung gewährleistet.

Je nach dem Verschmutzungsgrad kann die Bearbeitung mechanisch (Hämmern, Bürsten oder Schleifen/Polieren) oder chemisch (Beizen mit Säure, Passivieren und Reinigen) sein.

Know-how und Erfahrung

Unser technisches Fachpersonal besteht aus qualifizierten Mitarbeitern für Schweißaufsicht und aus Schweißern mit Berechtigungen nach PN-EN 287-1 und PN-EN ISO 9606, die durch die Technische Aufsichtsbehörde (UDT) und das polnische Schweißinstitut für den Bereich der Fertigung von Schweißnähten an Druckgeräten gemäß der Richtlinie 97/23/EG erteilt wurden. Wir sind uns dessen vollkommen bewusst, dass sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fähigkeiten oder Berufserfahrung enorm wichtig sind. Erst dank dem Wissen und Erfahrung von unseren Spezialisten können wir mit Hilfe von unseren Maschinen hochwertige Stahlkonstruktionen fertigen.

Wir bieten folgende Schweißarbeiten an:

  • komplette Prozessanlagen und technologische Systeme
  • Tanks
  • Reaktoren
  • Anlagen für Lebensmittel, Pharma- und Kosmetikindustrie
  • Lebensmittelrohrleitungen
  • Stahlkonstruktionen
  • Arbeitsbühnen

 

Um sicher zu sein, dass die im Rahmen vom Edelstahlschweißen ausgeführten Schweißnähte eine dauerhafte Verbindung bilden, werden beim Schweißen Geräte renommierter Hersteller –  EWM, POLYSUDE, FRONIUS, ORBIMATIC und LORCH – eingesetzt.

 

Die Zusammenarbeit mit B&P Engineering gewährleistet den Einsatz von bewährten Fertigungsmethoden, zuverlässigen Hilfsgeräten, was letztendlich zu den besten Endergebnissen führt. Um mehr Details zu erfahren, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.